COCONAMI-Newsletter-Einladu

Coconami

23. März 2015 / Wirtshaus zum Sandmeir Hörbach

das sind Nami und Miyaji aus Japan und leben in München – sie gründeten die Band 2006. Nami, in Japan zur klassischen Sängerin ausgebildet, kam nach München um Musiktherapeutin zu werden. Was für ein Glück, dass sie auch noch Ukulele, Melodica, Glocken und Kalimba spielt und vor allem so wundervoll singt, dass es selbst den coolsten Jungs und Mädels ab und zu Tränen in die Augen treibt. Miyaji, ein Ingenieur, der Bäcker in München lernen wollte, machte bald statt knuspriger Brezn doch lieber Musik. Warum er dann von der Gitarre zur Ukulele wechselte, ist nicht überliefert. Aber so wie er sie spielt, lässig und trotzdem virtuos, hatte er sicher gute Gründe für diese weise Entscheidung. Und er arrangiert und komponiert und macht so den typischen Coconami-Sound komplett. Außerdem sind noch Ferdl und Ken als Gastmusiker mit dabei.

“Band Coconami – ein modernes Isarmärchen. Coconami kreuzen japanische Anmut, bayerische Tradition und ein Faible für Punkrock. … In Coversongs wie dem ‘Isarmärchen’ trifft japanische Anmut auf zünftiges Liedgut – ein schöner Kontrast. Aber Coconami betrachten bayerisches Volkstum nicht nur durch ihre japanische Brille. Vielmehr stocken sie zeitweise ihr Duo um ein Münchner Original auf: Ferdl Schuster.” SZ vom 17.05.2010

Beginn 20.00 Uhr

Datenschutzerklärung Impressum