Tilman Birr

13. Februar 2012 / Wirtshaus zum Sandmeir Hörbach


Vorpremiere: „On se left you see se Siegessäle“ – Erlebnisse eines Stadtbilderklärers

Eine Lesung mit Musik.

Tilman Birr war mal Stadtführer in Berlin. Wat hattata jemacht? Einen Sommer lang hat er auf einem Ausflugsschiff auf der Spree gesessen und hat den Touristen erklärt, was sie am Ufer sehen. Er verzweifelte an Bayern, die kein deutsch sprachen, bändigte spanische Technohedonisten mit Freibierversprechungen, musste sich vor den Attacken besoffener Außenbezirksprolls verstecken, und erklärte den Zusammenhang zwischen Hitlers fehlendem Hoden und dem verlorenen Krieg. Und er löste das große Rätsel der touristischen Binnenschifffahrt: Warum winken die Touristen vom Schiff? Das hat ihn so mitgenommen, dass er ein Buch darüber schreiben musste, aus dem er nun vorliest. Dazwischen singt er Lieder: über die Last seines Vornamens, über Nazis in der Sauna und über Partygastgeber, die nachts um drei noch „Siedler“ spielen wollen.

Münchner Kabarett Kaktus 2008, 2.Platz Paulaner-Solo 2011.

„Sprachlich eindeutig multikulturell veranlagt, entwickelt Birr ein Kaleidoskop von Alltagssituationen, mixt die Glassteinchen wie bei dem Kinderspielzeug zu immer neuen Bildern, die einmal bizarr überzeichnet, dann wieder ganz poetisch daherkommen.“ (Süddeutsche Zeitung)

Mehr Infos unter: http://www.tilmanbirr.de

Datenschutzerklärung Impressum